P90434949-magny-cours-fra-04th-september-2021-fim-superbike-world-championship-worldsbk-bmw-motorrad-motorspor-2250px.jpg
GENERAL

WorldSBK in Magny-Cours: Erste Startreihe für Tom Sykes, High-5 in Rennen eins für Michael van der Mark. – Auto Information by Automobilnews.eu

WorldSBK in Magny-Cours: Erste Startreihe für Tom Sykes, High-5 in Rennen eins für Michael van der Mark.


Magny-Cours. Die FIM Superbike World Championship (WorldSBK)
macht an diesem Wochenende mit ihrer achten Saisonrunde 2021 in
Magny-Cours (FRA) Station. In der Superpole am Samstagvormittag
sicherte sich Tom Sykes (GBR) aus dem BMW Motorrad WorldSBK Staff mit
seiner BMW M 1000 RR als Dritter erneut einen Platz in der ersten
Startreihe. In Rennen eins am Nachmittag holte sein Teamkollege
Michael van der Mark (NED) als Fünfter eine High-5-Platzierung, Sykes
sah die Zielflagge als Neunter. Jonas Folger (GER) aus dem Bonovo
MGM Racing Staff beendete Rennen eins auf Place 16.

 

In der Superpole-Qualifikation gehörte Sykes einmal mehr zu den
High-Piloten. Zwischenzeitlich lag der Brite an der Spitze der
Zeitenliste, schließlich holte er mit einer Zeit von 1:35,919 Minuten
den dritten Startplatz in der ersten Reihe. Van der Mark, der aufgrund
eines technischen Issues im dritten freien Coaching am Morgen nicht
auf die Strecke gehen konnte, qualifizierte sich für Startplatz neun.
Für Folger stand in der Qualifikation der 19. Platz zu Buche.

 

Zum Rennstart am Nachmittag stieg die Lufttemperatur auf 26 Grad
Celsius an, der Asphalt hatte eine Temperatur von 40 Grad Celsius.
Sykes büßte am Begin von Platz drei mehrere Positionen ein, van der
Mark verbesserte sich zwischenzeitlich auf Rang sechs, fiel aber
zunächst wieder auf Place neun zurück. In der dritten Runde kam
Sykes in Kurve fünf weit von der Strecke ab und reihte sich als
Zwölfter wieder im Feld ein. Van der Mark hatte unterdessen den
siebten Platz übernommen und verbesserte sich kurz darauf auf Place
sechs. Auf diesem Rang blieb der Niederländer bis zur 17. von 21
Runden. In diesem Umlauf stürzte vor ihm Alex Lowes (GBR / Kawasaki),
und van der Mark übernahm Platz fünf, auf dem er auch ins Ziel kam.
Sykes lieferte sich das gesamte Rennen über Duelle in einer eng
umkämpften Gruppe und belegte nach 21 Runden den neunten Rang. Folger
fiel am Begin zunächst etwas zurück, konnte sich aber in der zweiten
Rennhälfte etwas nach vorn arbeiten und sah die Zielflagge auf
Place 16.

 

Stimmen nach Rennen eins in Magny-Cours.

 

Shaun Muir, Teamchef BMW Motorrad WorldSBK Staff: „Tom
hat in der Superpole einen großartigen Job gemacht, und wir wissen,
dass er das kann. Seine Runde battle nicht perfekt, und so battle er ein
bisschen enttäuscht, dass er nicht die Pole geholt hat, aber zufrieden
über den Startplatz in der ersten Reihe. Das Rennen verlief für Tom
etwas enttäuschend. Er hatte die Tempo, um mit Michael zu fahren, aber
im Kampf und Gedrängel mit den anderen Fahrern wurde sein Rhythmus
gestört, und von daher ist er mit Platz neun nicht zufrieden. Mickey
hatte einen wirklich schwierigen Tag. Am Morgen hatten wir ein
technisches Drawback, das uns viel wertvolle Zeit gekostet hat. Platz
neun im Qualifying battle additionally nicht so schlecht für ihn, auch wenn man
bedenkt, dass er im Qualifying mit der BMW M 1000 RR noch
Schwierigkeiten hat. Aber wir haben den typischen Michael van der Mark
erlebt. Er beißt die Zähne zusammen, er ist voll konzentriert, kämpft
sich nach vorn und wird im Verlauf des Rennens immer stärker, was sehr
intestine für sein Selbstvertrauen ist. Wir können additionally den heutigen Tag
abhaken und uns auf morgen konzentrieren. Hoffentlich haben wir ein
reibungsloses Heat-up und gehen dann stark aufgestellt in das
Superpole Race und in Rennen zwei.“

 

Michael van der Mark, BMW Motorrad WorldSBK Staff:
„Wenn man sich das Ergebnis anschaut, battle es nicht so
schlecht, denke ich. Aber es ist schade, dass wir heute Morgen so viel
Zeit verloren haben. In den Rennen hatte ich ein gutes Feeling mit dem
Bike, und heute Morgen wollten wir im dritten Coaching noch etwas
Anderes ausprobieren, aber das konnten wir dann nicht. Somit hatte ich
nun im Rennen ein paar Schwierigkeiten und battle mir unsicher, ob die
Abstimmung von gestern besser battle oder nicht. Aber so oder so: Ich bin
pleased über die Punkte und freue mich auf die beiden Rennen morgen.“

 

Tom Sykes, BMW Motorrad WorldSBK Staff: „Es battle wieder
eine gute Superpole, aber ich bin enttäuscht über das heutige Rennen
und darüber, dass ich die anderen Bikes nicht angreifen konnte. In der
Gruppe fahrend hatten wir leider das ganze Rennen über Probleme mit
der Motortemperatur und mit der Bremsperformance. In den Kurven waren
wir schneller, aber auf den Geraden sind wir nicht nah genug
rangekommen, um auf der Bremse zu überholen. Von daher battle es ein
frustrierendes Rennen, aber morgen haben wir eine neue Probability.“

 

Jonas Folger, Bonovo MGM Racing: „Nachdem die
Trainings recht viel versprechend liefen, battle das Rennen wirklich
schwierig. Es fällt mir ziemlich schwer, auf Pace zu kommen. Mit
vollem Tank hatte ich Probleme, die Gegner zu überholen. Es hat lange
gedauert, bis ich dann an ein, zwei anderen Piloten vorbeifahren
konnte. Sobald ich später im Rennen meinen eigenen Stil fahren konnte,
lief es deutlich besser. Ich hoffe, dass wir für den Sonntag noch
Einiges finden.“

 

advertising
WorldSBK in Magny-Cours: Erste Startreihe für Tom Sykes, High-5 in Rennen eins für Michael van der Mark. – Auto Information by Automobilnews.eu
Comments

TOP STORIES

To Top