P90419387-valencia-esp-22nd-april-24th-april-2021-abb-fia-formula-e-world-championship-season-7-valencia-e-pri-2250px.jpg
GENERAL

Monitor Information und Schlüsselfaktoren: BMW i Andretti Motorsport vor dem Monaco E-Prix. – Auto Information by Automobilnews.eu

Monitor Information und Schlüsselfaktoren: BMW i Andretti Motorsport vor dem Monaco E-Prix.


München. Das BMW i Andretti Motorsport Staff reist nach dem
Sieg von Jake Dennis (GBR) im Sonntagsrennen in Valencia (ESP) mit
Rückenwind zum siebten Saisonrennen der ABB FIA Formulation E World
Championship nach Monaco (MON). Dennis liegt dank seiner 29 Punkte
in Valencia nun auf Place acht in der Fahrerwertung. BMW i
Andretti Motorsport ist Siebter in der Teamwertung. Im Fürstentum
wird die Formel E zum ersten Mal in weiten Teilen den längeren aus
der Formel 1 bekannten Stadtkurs befahren. Maximilian Günther (GER)
wird erstmals in seiner neuen Wahlheimat ein Rennen bestreiten. In
unserer Vorschau stellen wir die wichtigsten Fakten und
Schlüsselfaktoren zu einem erfolgreichen Monaco E-Prix vor.

 

Ausführliche Informationen erhalten Sie in unserem Media Information: https://b.mw/Formel_E_Media_Guide.
Dieser enthält Informationen rund um die Technik des BMW i
Antriebsstrangs und des BMW iFE.21, Hintergründe zum
Technologietransfer zwischen Rennsport und Serienentwicklung, zum BMW
i Andretti Motorsport Staff und den Fahrern sowie zur BMW Group
Security-Automobile-Flotte. Er wird nach jedem Rennwochenende um Daten und
Fakten zum jeweiligen Occasion ergänzt.

 

        <robust>TRACK FACTS MONACO.</robust>


        <robust>Streckenlänge</robust>

3,318 km, im Uhrzeigersinn.

        <robust>Kurven</robust>

19 – 7 Hyperlinks-, 12 Rechtskurven.

        <robust>Streckenbelag</robust>

Wellig. Mehr
Bodenwellen als in Valencia, aber nicht so viele wie in Rom.

        <robust>Griplevel</robust>

Für einen
Stadtkurs intestine. Nachteile für frühe Qualifying-Gruppen größer
als in Valencia, aber geringer als in Rom.

        <robust>Streckenlayout</robust>

Erstmals das
lange Structure, das auch die Formel 1 nutzt. Leichte
Anpassungen für Formel E in T1 und Hafenschikane. Steil
bergauf von T1-T4, bergab von T4-T9. 42 Meter
Höhenunterschied. Combine aus schnellen, mittelschnellen und
langsamen Kurven. Im Vergleich zu anderen Stadtkursen Highspeed.

        <robust>Prime-Pace</robust>

Ca. 225 km/h.

        <robust>Assault Zone</robust>

Auf der
Außenseite von T4.

        <robust>Boxengasse</robust>

Analog Formel-1-Boxengasse.

        <robust>Überholen</robust>

Sehr schwierig.
Enger Kurs, und Energiemanagement weniger kritisch als zum
Beispiel in Valencia. Beste Gelegenheit: T10 nach dem Tunnel.

        <robust>Unfallrisiko</robust>

Erhöhtes Risiko
auf engem Stadtkurs.

        <robust>Schlüsselfaktoren</robust>

Qualifying-Efficiency,
Fahrzeugbalance über Kerbs.

 

Stimmen vor dem Monaco E-Prix:

 

Roger Griffiths (Teamchef BMW i Andretti Motorsport):

„Das BMW i Andretti Motorsport Staff reist nach dem Sieg in Valencia
mit einem guten Gefühl nach Monaco. Jetzt sind wir auf den Geschmack
gekommen und würden gerne weitere Erfolge einfahren. Es wird aufregend
sein, zum ersten Mal die Formel-E-Fahrzeuge auf dem kompletten Kurs in
Monaco mit all seinen berühmten Sehenswürdigkeiten zu erleben. Das
Qualifying wird eine Schlüsselrolle spielen, und mit den Gruppen zwei
und vier für unsere beiden Fahrer rechnen wir uns gute Chancen auf
vordere Startplätze aus. Die Strecke hält noch einige Unbekannte für
uns bereit, vor allem auch bezüglich des Energiemanagements. Monaco
schafft es immer, einige mystische Elemente mitzubringen, die das
Rennen aufregend machen. Wir hoffen auf ein starkes Ergebnis für
unsere Fahrer und das Staff.“

 

Jake Dennis (#27 BMW iFE.21):

„Ich schaue schon Rennen auf dem Kurs in Monaco, seit ich ein Sort
bin. Nun zum ersten Mal selbst dort antreten zu können, ist etwas ganz
Besonderes. Ich freue mich unglaublich darauf. Hoffentlich können wir
dort ein ähnliches Ergebnis erzielen wie zuletzt bei meinem Sieg in Valencia.“

 

Maximilian Günther (#28 BMW iFE.21):

„Die Vorfreude auf mein Heimrennen ist riesengroß. Monaco hat für
jeden Rennfahrer einen ganz besonderen Stellenwert. Dieses Mal auch in
meinem eigenen Bett schlafen zu dürfen, ist umso besonderer. Die
Strecke bietet viele herausfordernde und traditionsreiche
Kurvenpassagen, wir fühlen uns bestens gewappnet dafür. Es wird sicher
eine tolle Present.“

 

Das FANBOOST Voting.

Das FANBOOST Voting gibt den Formel-E-Followers die Möglichkeit, ihre
Stimme für einen Fahrer abzugeben und ihm so während des Rennens zu
einem additional Leistungsschub zu verhelfen. Die fünf Fahrer mit den
meisten FANBOOST Stimmen erhalten 100 kJ mehr Leistung, die sie
innerhalb eines kurzen Zeitfensters während der zweiten Rennhälfte
abrufen können. Die Followers können vier Tage vor dem Rennen beginnen
abzustimmen. Jeder Fan hat dabei die Möglichkeit, ein Mal professional Tag zu
voten. Das Voting endet 15 Minuten nach dem jeweiligen Rennstart. Es
gibt zwei Wege, seine Stimme abzugeben: on-line unter https://fanboost.fiaformulae.com/
oder über die offizielle Formel-E-App.

 

Die BMW Group Sicherheitsfahrzeuge.

Die BMW Group ist als „Official Automobile Companion“ seit der ersten
Stunde in der ABB FIA Formulation E World Championship vertreten und
stellt auch in Saison 7 die Flotte an Sicherheitsfahrzeugen für die
vollelektrische Rennserie. Neben dem BMW i8 Roadster Security Automobile
(Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,0 l/100 km; Stromverbrauch
kombiniert: 14,5 kWh/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 46
g/km)*, das speziell für den Renneinsatz modifiziert wurde, geht mit
dem MINI Electrical Pacesetter impressed by JCW seit dem Rome E-Prix ein
neues Sicherheitsfahrzeug an den Begin. Das Fahrzeug entstand auf
Foundation des neuen MINI Cooper SE in einer bisher einzigartigen
Kollaboration zwischen MINI Design, BMW Motorsport, der FIA und der
Formel E. Außerdem gehören der BMW i3s (Stromverbrauch in kWh/100 km:
14,6-14,0 (NEFZ); 16,6-16,3 (WLTP); Elektrische Reichweite (WLTP) in
km: 278-283)* als „Race Director Automobile“ und der BMW iX3 (Stromverbrauch
in kWh/100 km: 17,8-17,5 (NEFZ); 19,0-18,6 (WLTP); Elektrische
Reichweite (WLTP) in km: 450-458)* in seinen Funktionen als „Medical
Automobile“ und „Rescue Automobile“ zur Fahrzeugflotte für die ABB FIA Formulation E
World Championship.

advertising
Monitor Information und Schlüsselfaktoren: BMW i Andretti Motorsport vor dem Monaco E-Prix. – Auto Information by Automobilnews.eu
Comments

TOP STORIES

To Top