P90401393-estoril-por-fim-endurance-world-championship-25th-september-2020-bmw-motorrad-world-endurance-team-r-2250px.jpg
GENERAL

Startplatz drei für das BMW Motorrad World Endurance Workforce beim Finale der FIM EWC in Estoril. – Auto Information by Automobilnews.eu

Startplatz drei für das BMW Motorrad World Endurance Workforce beim Finale der FIM EWC in Estoril.


Estoril. Das BMW Motorrad World Endurance Workforce gehört auch
beim Finale der FIM Endurance World Championship 2019/20 zur
absoluten Spitze. Markus Reiterberger (GER), Kenny Foray (FRA) und
Peter Hickman (GBR) sicherten sich auf der #37 BMW S 1000 RR in den
Qualifyingsessions für die „12 Hours of Estoril“ (POR) den dritten
Startplatz. Die Durchschnittszeit der jeweils besten Rundenzeiten
aus den einzelnen Qualifyingsessions betrug 1:39,370 Minuten.

 

Das Qualifying auf dem 4,182 Kilometer langen „Circuito do Estoril“
wurde in sechs Einzelsessions am Donnerstag und Freitag ausgetragen.
Jeder der drei Fahrer absolvierte in seiner Gruppe zwei je 20-minütige
Classes. Dabei sorgte Reiterberger mit der #37 RR für die absolute
Qualifying-Bestzeit und einen neuen Rundenrekord. Nachdem er bereits
am Donnerstag der Schnellste in seiner Gruppe gewesen struggle, legte
„Reiti“ am Freitagvormittag noch einmal nach und fuhr mit dem neuen
Rekord von 1:38,447 Minuten die schnellste Zeit aller Qualifyingsessions.

 

Die „12 Hours of Estoril“ werden am Samstag um 08.00 Uhr Ortszeit
gestartet und enden um 20.00 Uhr.

 

Stimmen nach dem Qualifying in Estoril.

 

Werner Daemen, Workforce Supervisor BMW Motorrad World Endurance
Workforce:
„Ich bin mit dem Qualifying sehr zufrieden. Es ist ein
wirklich gutes Ergebnis. Wir sind Dritte, und auf den zweiten Platz
fehlen uns nur ein paar Hundertstelsekunden. Ich denke, das struggle das
Most, das wir herausholen konnten. Mit Markus haben wir für die
absolute Bestzeit gesorgt. Wir sind additionally wirklich completely happy. Unsere drei
Fahrer passen auch intestine zueinander, und wir haben eine sehr gute
Abstimmung für unsere BMW S 1000 RR gefunden. Ich denke, dass wir intestine
für das Rennen gerüstet sind. Wir werden alles geben und hoffen auf
ein gutes Ergebnis auf dem Podium.“

 

Markus Reiterberger: „Wir können mit dem Qualifying
sehr zufrieden sein. Bereits gestern haben alle drei Fahrer gute
Runden hingelegt. Für heute haben wir das Bike noch einmal etwas
verbessert, und mir sind mehrere richtig tolle Runden gelungen. Dass
ich einen neuen Rundenrekord gefahren bin, struggle natürlich tremendous. Auch
Kenny und ‚Hicky’ haben sich heute noch einmal verbessert. Wir sind
sehr zuversichtlich und freuen uns auf das Rennen. Ich denke, dass wir
einen guten Job abliefern können und hoffe, dass wir ohne Probleme
durchkommen werden. Das Ziel ist auf alle Fälle das Podium, wenn nicht
sogar mehr.“

 

Kenny Foray: „Das Qualifying lief nicht schlecht. Ich
fühle mich zwar auf dem Bike noch nicht ganz so, wie ich möchte, aber
ich habe versucht, ein gutes Feeling zu entwickeln, und es wurde
während des Qualifyings besser. Ich hatte mehr Vertrauen auf dem Bike.
Deshalb bin ich zufrieden. Nun werden wir sehen, wie das Rennen laufen
wird. Wir haben eine gute Tempo, und ich denke, dass wir einen guten
Job machen können. Ich freue mich auf das Rennen und hoffe auf ein
gutes Ergebnis.“

 

Peter Hickman: „Das Qualifying struggle wirklich intestine. Wir
haben von gestern auf heute einen weiteren großen Schritt mit dem Bike
gemacht, und wir alle waren heute über eine halbe Sekunde schneller.
Das ist intestine, und wir sind alle completely happy. Ich habe auf dem Bike ein gutes
Gefühl, und die Strecke ist großartig. Ich liebe sie, und es macht mir
riesigen Spaß, hier zu fahren. Das Workforce macht einen fantastischen Job.
Wir freuen uns auf das morgige Rennen. Ich denke, dass wir intestine
aufgestellt sind. Wir haben Startplatz drei geholt und sind nah an der
Spitze dran. Additionally warten wir ab und sehen, was passiert.“

 

advertising
Startplatz drei für das BMW Motorrad World Endurance Workforce beim Finale der FIM EWC in Estoril. – Auto Information by Automobilnews.eu
Comments

TOP STORIES

To Top