china-boeing-101_v-videowebm.jpg
GENERAL

Nach Absturz in Äthiopien: Erste Länder stoppen Boeing 737 Max 8 – Information by Automobilnews.eu

Bild

Nach Absturz in Äthiopien: Erste Länder stoppen Boeing 737 Max 8


Nach dem Absturz einer Ethiopian-Airways-Maschine regen sich Zweifel an der Sicherheit. Denn erneut verunglückte ein neues Flugzeug – wieder handelt es sich um eine 737 Max Eight von Boeing. Erste Länder zogen Konsequenzen.

Sämtliche Fluglinien in China müssen vorübergehend ihre Maschinen vom Typ Boeing 737 Max Eight am Boden lassen. Grund ist der Flugzeugabsturz in Äthiopien, bei dem gestern alle 157 Insassen ums Leben kamen. Das Einsatzverbot für die Flugzeuge gilt bis zum Abend.

Die Nationale Luftfahrtbehörde in Peking verkündete die Entscheidung auf ihrer Internetseite. Grund seien Sicherheitsbedenken. Gemeinsam mit der US-Luftfahrtbehörde und Flugzeugbauer Boeing berate man nun über das weitere Vorgehen.

Inzwischen kündigte auch Äthiopien an, die gesamte Flotte auf dem Boden zu lassen. Als “zusätzliche Sicherheitsvorkehrung” würden alle Maschinen dieses Typs vorerst nicht mehr eingesetzt, erklärte die Fluggesellschaft Ethiopian Airways.

737 ist meistverkauftes Verkehrsflugzeug

Zwei Unglücke mit dem gleichen Flugzeugtyp innerhalb eines halben Jahres werfen Fragen auf. Erst im Oktober warfare eine Boeing 737 Max Eight in Indonesien verunglückt – ebenfalls kurz nach dem Begin. Damals waren alle 189 Menschen an Bord der Lion-Air-Maschine ums Leben gekommen.

Die Boeing 737 ist das meistverkaufte Verkehrsflugzeug weltweit, die 737 Max Eight ist das neueste Modell. Nach dem Erstflug im Januar 2016 hatte der US-Flugzeugbauer vor zwei Jahren die ersten Maschinen des Modells mit besonders spritsparenden Motoren ausgeliefert.

350 Maschinen ausgeliefert

Bis Ende Januar wurden 5011 Maschinen bei Boeing bestellt, 350 davon sind bereits ausgeliefert. An chinesische Fluglinien wurden rund 70 Maschinen ausgeliefert – unter anderem an Air China, China Japanese, China Southern und Hainan Arlines.

Nach dem Lion-Air-Absturz hatte eine vorläufiger Untersuchungsbericht der indonesischen Behörden ergeben, dass das Flugzeug wegen gravierender technischer Mängel nicht hätte starten dürfen. Die Maschine hatte demnach Probleme mit den Geschwindigkeitsmessern und den AOA-Sensoren, die Daten zum Auftrieb eines Flugzeugs liefern.

Vermutlich auch deutsche Opfer

Welche Ursache für den Absturz der Ethiopian-Airways-Maschine verantwortlich warfare, ist bisher unklar. Sicher ist, dass der Pilot kurz nach dem Begin einen Notruf abgegeben und um die Rückkehr zum Flughafen von Addis Abeba gebeten hatte. An der Unglücksstelle beginnt nun die Identifizierung der Opfer. Unter den Passagieren waren vermutlich auch fünf Deutsche. Das Auswärtige Amt bemüht sich weiterhin um Aufklärung.

Nach Angaben der Airline kamen die 149 Passagiere aus 35 Ländern. Auch mindestens 19 Mitarbeiter der Vereinten Nationen waren an Bord. Das erklärte der Leiter der Internationalen Organisation für Migration (IOM), António Vitorino.

Mit Informationen von Axel Dorloff, ARD-Studio Peking

Über dieses Thema berichtete NDR Data am 11. März 2019 um 06:45 Uhr.

Nach Absturz in Äthiopien: Erste Länder stoppen Boeing 737 Max 8 – Information by Automobilnews.eu
Comments

TOP STORIES

Bild
To Top
SELECT LANGUAGE »