P90424715-the-new-bmw-x3-xdrive30e-sophisto-grey-metallic-rim-21-styling-726-06-2021-2155px.jpg
GENERAL

Der neue BMW X3 und der neue BMW X4. – Auto Information by Automobilnews.eu

Der neue BMW X3 und der neue BMW X4.



Sportlicher, moderner und digitaler: Mit einer neuen Optik,
verbesserter Ausstattung und einer für den Kunden optimierten
Angebotsstruktur frischt BMW sein erfolgreiches Sports activities Exercise
Automobile (SAV) BMW und das Sports activities Exercise Coupé (SAC) BMW X4 für den
zweiten Teil ihres Modellzyklus auf. Die neu gestaltete Entrance und die
überarbeitete Heckpartie betonen noch deutlicher die robuste
Offroad-Optik und den sportlichen Auftritt des BMW X3 der dritten
Technology. Sein Coupé-Pendant, der BMW X4 der zweiten Technology,
übernimmt die neue Entrance, setzt eigene Akzente mit der exklusiven BMW
Mesh Niere und bietet einen besonders dynamischen Heckabschluss. Ein
modernes Interieur mit neuen Ausstattungsfeatures und das
aktualisierte Infotainment-Angebot runden die Überarbeitung ab. Die
BMW M GmbH wertet parallel auch die M Modelle des BMW X3 und BMW X4
auf (siehe hier).

Moderne Antriebstechnik und
übersichtlichere Angebotsstruktur.

Die Einführung der Delicate-Hybrid-Technologie mit
48‑Volt‑Startergenerator jetzt auch bei allen Benzinmotoren sorgt für
ein breites Antriebsportfolio auf dem neusten Stand der Technik. Dazu
zählen auch der BMW X3 xDrive30e (Kraftstoffverbrauch gewichtet,
kombiniert: 2,6 – 2,0 l/100 km gemäß WLTP; Stromverbrauch gewichtet,
kombiniert: 20,5 – 18,9 kWh/100 km gemäß WLTP;
CO2-Emissionen gewichtet, kombiniert: 59 – 45 g/km gemäß
WLTP) sowie an der Spitze besonders leistungsfähige Benzin- und
Diesel-Modelle der BMW M GmbH. Alle BMW X3 und BMW X4 sind in
Deutschland serienmäßig mit dem intelligenten Allradantrieb BMW xDrive
ausgerüstet. Eine neue Angebotsstruktur sorgt für eine verstärkte
Fokussierung auf Sportlichkeit und „X-ness“ sowie mehr
Übersichtlichkeit durch bewusste Reduzierung. Alternativ zur mit
hochwertigen X-Elementen angereicherten Serienausstattung sind
das M Sportpaket und die bekannten M Varianten erhältlich. Die
Markteinführung beginnt ab Sommer 2021 markteinfließend nach dem
Produktionsbeginn im Werk Spartanburg (USA) im August 2021. Ihre
Weltpremiere feiern der neue BMW X3 und der neue BMW X4 auf der
Chengdu Motor Present in China (27. August bis 5. September), die
Europapremiere findet bei der IAA in München (7. Bis 12. September) statt.

BMW X3 mit klassischen X-Elementen und sportlichen Genen.

Der neue BMW X3 tritt mit Designänderungen an Entrance und Heck und
der Betonung klassischer X‑Elemente moderner und präsenter auf.
Die BMW Niere und die Scheinwerfer sowie die Frontschürze und der
Heckstoßfänger wurden neu gestaltet, dazu erhielten die Heckleuchten
eine neue Grafik. Bereits serienmäßig sind hochwertige X-Elemente wie
Unterfahrschutz und spezifische Seitenschweller im Stil der bisherigen
X-Line. Die sportlichen Gene des Sports activities Exercise Vehilce
unterstreichen das M Sportpaket sowie der BMW X3 M40i
(Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,5 – 8,8 l/100 km gemäß WLTP;
CO2‑Emissionen kombiniert: 216 – 199 g/km gemäß WLTP) und
der BMW X3 M40d (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,3 – 6,6 l/100 km
gemäß WLTP; CO2‑Emissionen kombiniert: 192 – 173 g/km gemäß WLTP).

Neue BMW Niere und flachere Scheinwerfer.

Die neu gestaltete BMW Niere, die rund zehn Millimeter flacheren
Scheinwerfer und die neue Frontschürze lassen den BMW X3 quick wie
ein neues Fahrzeug wirken. Die vor allem im oberen Bereich markanter
geformte BMW Niere ist größer als zuvor und verfügt nun über einen
einteiligen Rahmen. Ein schwarzer Steg, in dem je nach Ausstattung
die iCam platziert ist, sorgt für eine optische Trennung der Niere.
Die Frontscheinwerfer verfügen serienmäßig über Voll-LED-Technologie.
Neben den optionalen Adaptiven LED-Scheinwerfern mit Matrix-Funktion,
bei denen das Schlechtwetterlicht die Funktion der bisherigen
separaten Nebelscheinwerfer übernimmt, ist als Sonderausstattung jetzt
auch das BMW Laserlicht mit bis zu 650 Meter Reichweite erhältlich.

Frontschürze und Heckschürze neu gestaltet.

Unterhalb der Scheinwerfer rahmen vertikale Lufteinlässe in
dreieckiger Interpretation den Frontstoßfänger ein. In der neuen
Frontschürze verstärken straffe, großzügige Flächen in Wagenfarbe
sowie der robuste Unterfahrschutz die Präsenz und die Hochwertigkeit
des SAV. Der BMW X3 xDrive30e mit Plug-in-Hybridantrieb trägt zudem am
vorderen Kotflügel eine Plakette „electrified by i“, außerdem ziert
bei dieser Motorisierung ein zusätzlicher blauer Ring alle BMW Logos,
auch an den Radnabenblenden. Die Heckpartie des neuen BMW X3 bietet
durch verschiedene Maßnahmen mehr Klarheit. Eine schwarze Umrandung
lässt die Voll-LED-Heckleuchten präziser erscheinen, die schmalere
Leuchtgrafik enhält eine jetzt dreidimensional modellierte
Zangenkontur und darin filigran integrierte, horizontale Blinker.
Zur aufgeräumten Wirkung des Hecks trägt die Betonung horizontaler
Linien bei, etwa im konkaven Bereich am unteren Ende der Heckklappe.
Der neu gestaltete und aufwändig lackierte Unterfahrschutz sorgt für
einen kraftvollen Abschluss zur Straße. Die neuen, bündig
abschließenden Freiform-Endrohrblenden sind größer und sportlicher und
zeigen mehr Präsenz.

M Sportpaket mit spezifischen Exterieur-Particulars.

Eine sportlichere Ausrichtung des BMW X3 bietet das M
Sportpaket. Die spezifische Frontschürze verfügt über deutlich größere
Lufteinsätze und in Schwarz hochglanz lackierte Einsätze sowie stärker
ausgeprägte Air Curtains. Non-compulsory sind Fenstergrafik, Dachreling
sowie Rahmen und Stäbe der BMW Niere in Schwarz hochglanz lackiert.
Der sportlicher gestaltete Heckstoßfänger beinhaltet einen in Darkish
Shadow lackierten, stärker ausgeprägten Diffusor und zwei zusätzliche
seitliche Air‑Curtain‑Blenden in hochglänzendem Schwarz.
Zur Serienausstattung gehört das neue 19 Zoll Leichtmetallrad
Y‑Speiche 887M in Midnight-grau Bicolor mit Reifen der Größe
245/50 R19. Auf Wunsch erhältlich sind weitere Räder in 20 Zoll und
21 Zoll sowie die M Sportbremse mit blauen oder roten Bremssätteln.

Noch mehr M Insignien in den M Efficiency Automobilen.

Eine weitere optische Differenzierung bieten der BMW X3 M40i und
der BMW X3 M40d, die ihre Zugehörigkeit zum Portfolio der BMW M GmbH
mit einer spezifischen BMW M Niere zeigen. Sie trägt neben einem
Chrom-Rahmen die M typischen Doppel-Nierenstäbe in Schwarz hochglanz
und mit einem M Brand. Während an Entrance und Heck die gleichen Schürzen
wie beim M Sportpaket zum Einsatz kommen, sorgen die aerodynamisch
optimierten M Außenspiegel in Schwarz hochglanz sowie die
Freiform-Endrohrblenden in Schwarzchrom und im markanten „Two
Tooth“-Design für optische Eigenständigkeit. Serienmäßig sind der BMW
X3 M40i und BMW X3 M40d mit den 20 Zoll M Leichtmetallrädern
Doppelspeiche 699M in Orbit-grau und der Mischbereifung 245/45 R20
vorne und 275/40 R20 hinten ausgerüstet. Als Sonderausstattung
sind diese Räder in Jet-black sowie unter anderem exklusiv die 21 Zoll
M Leichtmetallräder Doppelspeiche 718M in Jet-black glanzgedreht verfügbar.

BMW Mesh Niere als exklusives Erkennungsmerkmal des BMW X4.

Der BMW X4 übernimmt die neue Frontpartie des BMW X3, leistet
sich allerdings mit der von anderen sportlichen BMW Modellen bekannten
Mesh Niere ein exklusives Erkennungsmerkmal. Im Vergleich zum BMW X3
sind die Adaptiven LED-Scheinwerfer mit Matrix-Funktion bereits
serienmäßig, non-obligatory ist auch für den BMW X4 das besonders
lichtintensive und reichweitenstarke BMW Laserlicht erhältlich.
Die Heckpartie mit den flachen Voll-LED-Heckleuchten, die die
Fahrzeugbreite betonen und in ihrer dreidimensionalen Gestaltung
markant aus dem Fahrzeugkörper herausragen, wurde bei der
Überarbeitung des des BMW X4 noch klarer gestaltet. Die neue
Heckschürze mit einem erhöhten Lackanteil und den jetzt senkrecht
und tiefer im Stoßfänger platzierten Reflektoren wirkt aufgeräumter.
Die breiten Freiform-Endrohrblenden zitieren die horizontalen Linien
aus dem oberen Bereich.

M Sportpaket beim BMW X4 mit markanter Heckschürze.

Ab dem M Sportpaket trägt der BMW X4 neben der BMW Mesh Niere,
deren Rahmen und Einsätze auf Wunsch in Schwarz hochglanz lackiert
sind, eine neue Heckschürze mit einer breiten, abgesetzten Einlage in
der Kind eines Amboss. Diese ist wie die seitlichen
Air‑Curtain‑Blenden in Schwarz hochglanz lackiert und sorgt für einen
kräftigen, deutlich straßenorientierten Gesamteindruck. Wie beim BMW
X3 umfasst das M Sportpaket serienmäßig das neue, 19 Zoll große
Leichtmetallrad Y‑Speiche 887M in Midnight-grau Bicolor mit Reifen der
Größe 245/50 R19. Non-compulsory sind weitere Räder in 20 Zoll und 21 Zoll
sowie die M Sportbremse erhältlich.

BMW M Insignien für BMW X4 M40i und BMW X4 M40d.

Der BMW X4 M40i (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9,5 – 8,7 l/100
km gemäß WLTP; CO2‑Emissionen kombiniert: 215 – 198 g/km
gemäß WLTP) und der BMW X4 M40d (Kraftstoffverbrauch kombiniert:
7,3– 6,6 l/100 km gemäß WLTP; CO2‑Emissionen kombiniert:
190 – 171 g/km gemäß WLTP) orientieren sich bei Optik und
Serienausstattung an den entsprechenden X3 Modellen und tragen
wie diese typische BMW M Insignien wie die spezifische BMW M Niere mit
Chrom-Rahmen, Doppel-Nierenstäben in Schwarz hochglanz und M Brand
sowie die aerodynamisch optimierten M Außenspiegel in Schwarz
hochglanz. Zur Heckschürze mit dem ambossförmigen Einsatz kommen
Air-Curtain-Blenden in hochglänzendem Schwarz. Analog zum BMW X3 M40i
und BMW X3 M40d sind die Freiform-Endrohrblenden in Schwarzchrom mit
den zwei „Zähnen“ und die Bereifung.

Elf Farben für den BMW X3 und eine exklusive für den BMW X4.

Insgesamt bietet BMW nach der Überarbeitung des BMW X3 in der
regulären Palette elf Farben an. Neu sind die Metallic-Lackierung
Skyscrapergrau (ab 12/21), ab dem M Sportpaket M Brooklyn Grau
metallic sowie die beiden BMW Particular person Lackierungen Aventurinrot
und Tansanitblau. Exklusiv für den BMW X4 ist zusätzlich die neue
Metallic-Lackierung Piemontrot erhältlich. Dazu stehen für beide
Modelle erstmals zahlreiche Sonderlackierungen von BMW Particular person zur
Auswahl, darunter auch Mattlacke wie Frozen Deep Gray metallic.
Die Palette der verfügbaren Sonderfarben wird in Zukunft weiter ausgebaut.

Deutlich überarbeitetes Interieur.

Der neue BMW X3 und der neue BMW X4 übernehmen die Mittelkonsole
der aktuellen BMW 4er Reihe. Das freistehende, zentrale Management
Show mit Touchfunktion bietet jetzt in allen Fahrzeugen serienmäßig
eine Bildschirmdiagonale von 10,25 Zoll. Als Possibility ist zudem eine
12,3 Zoll große Variante des Touchdisplays erhältlich. Ebenfalls zur
deutlich verbesserten Serienausstattung zählen jetzt Sportsitze mit
Bezügen einer neuen Sensatec-Technology in der neuen Narbung Ray und
mit perforierten Sitzhauptflächen sowie die Klimaautomatik mit
3-Zonen-Regelung. Um den Kunden eine übersichtlichere Konfiguration
mit weniger Konflikten zu ermöglichen und den Weg zu ihrem
individuellen Fahrzeug einfacher zu gestalten, wurde die Komplexität
der Ausstattungslinien und der Sonderausstattungen bewusst um
30 Prozent reduziert. Die Mittelkonsole nimmt neben dem Cupholder
und einer modellabhängigen Plakette die neu gestaltete Bedieninsel
mit dem Fahrstufenwählhebel, Tasten für das Begin/Stopp-System,
die elektrische Parkbremse, die Bergabfahrhilfe und verschiedene
Fahrerlebnis-Funktionen sowie den BMW Controller auf. Auch der
Motor-Startknopf ist hier platziert. Neue Galvanikleisten an den
Luftausströmern sorgen für mehr Eleganz und betonen die
horizontalen Linien im Innenraum. Erweiterte Funktionen bietet die
Sonderausstattung Ambientes Licht, die mit einer Konturbeleuchtung
oberhalb der Dekorleiste im Armaturenträger und der unter der
Akzentleiste sanft nach unten strahlenden Ambiente-Beleuchtung
für eine besonders wertige und entspannend wirkende Atmosphäre
im Innenraum sorgt.

Hybrid-Technologie für alle Motoren.

Der neue BMW X3 und der neue BMW X4 setzen bei allen sieben
in Deutschland verfügbaren Antrieben auf eine zunehmende
Elektrifizierung mit moderner Hybrid-Technologie. Neben dem seit
Dezember 2019 produzierten BMW X3 xDrive30e mit Plug-in-Hybrid-Antrieb
nutzen alle Vier- und Sechszylindermotoren der beiden Baureihen jetzt
die 48-Volt-Delicate-Hybrid-Technologie. Nachdem die drei erhätlichen
Dieselaggregate bereits im Laufe des Jahres 2020 auf das
Delicate‑Hybrid‑System umgestellt worden waren, erhalten jetzt auch die
drei Benzinmotoren die Technologie mit einem 48‑Volt‑Startergenerator,
die für nochmals bessere Fahrleistungen bei geringerem Verbrauch und
gleichzeitig gesteigertem Fahrkomfort sorgt. Die mittels Rekuperation
gewonnene und in der 48-Volt-Batterie gespeicherte Energie kann neben
der Versorgung des 12-Volt-Bordnetzes auch für einen elektrischen
Increase von 8 kW/11 PS genutzt werden.

Drei Diesel und drei Benziner im Angebot.

Für den neuen BMW X3 und den neuen BMW X4 stehen in Deutschland
sieben Antriebsoptionen zur Auswahl, die ein Leistungsspektrum von 135
kW/184 PS bis 265 kW/360 PS abdecken. Dazu zählen drei Dieselmotoren:
mit 140 kW/190 PS im BMW X3 xDrive20d (Kraftstoffverbrauch kombiniert:
6,5 – 5,8 l/100 km gemäß WLTP; CO2‑Emissionen kombiniert:
171 – 151 g/km gemäß WLTP)und BMW X4 xDrive20d (Kraftstoffverbrauch
kombiniert: 6,5 – 5,7 l/100 km gemäß WLTP; CO2‑Emissionen
kombiniert: 170 – 149 g/km gemäß WLTP), mit 210 kW/286 PS im BMW X3
xDrive30d (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,0 – 6,2 l/100 km gemäß
WLTP; CO2‑Emissionen kombiniert: 183 – 162 g/km gemäß WLTP)
und BMW X4 xDrive30d (Kraftstoffverbrauch kombiniert:
7,0 – 6,1 l/100 km gemäß WLTP; CO2‑Emissionen kombiniert:
182 – 161 g/km gemäß WLTP) sowie mit 250 kW/340 PS im BMW X3 M40d und
BMW X4 M40d.

Die Benziner sind der BMW X3 xDrive20i (Kraftstoffverbrauch
kombiniert: 8,4 – 7,6 l/100 km gemäß WLTP; CO2‑Emissionen
kombiniert: 192 – 172 g/km gemäß WLTP) und der BMW X4 xDrive20i
(Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,4 – 7,5 l/100 km gemäß WLTP;
CO2‑Emissionen kombiniert: 190 – 170 g/km gemäß WLTP) mit
135 kW/184 PS, BMW X3 xDrive30i (Kraftstoffverbrauch
kombiniert: 8,5 – 7,6 l/100 km gemäß WLTP; CO2‑Emissionen
kombiniert: 194 – 173 g/km gemäß WLTP) und BMW X4 xDrive30i
(Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,5 – 7,5 l/100 km gemäß WLTP;
CO2‑Emissionen kombiniert: 192 – 171 g/km gemäß WLTP) mit
180 kW/245 PS sowie BMW X3 M40i und BMW X4 M40i mit 265 kW/360 PS.

Plug-in-Hybrid mit bis zu 50 Kilometer elektrischer Reichweite.

Dem Sports activities Exercise Automobile vorbehalten ist das
Plug-in-Hybrid-Modell BMW X3 xDrive30e. Sein System besteht aus einem
Vierzylinder-Ottomotor und einem Elektromotor, deren Kraft auf alle
vier Räder übertragen wird. Ihre gemeinsame Systemleistung von 215
kW/292 PS kann durch Ausnutzung der Höchstleistung des Elektromotors
temporär um bis zu 30 kW/41 PS gesteigert werden. Sein
Lithium-Ionen-Hochvoltspeicher ermöglicht eine Reichweite von bis zu
50 Kilometern.

8-Gang Steptronic Getriebe und BMW xDrive serienmäßig.

Alle Motorisierungen sind mit spezifisch auf die jeweilige
Triebwerkscharakteristik abgestimmten 8-Gang Steptronic Getrieben
kombiniert. Der BMW X3 M40i und BMW X3 M40d sowie alle BMW X4 verfügen
serienmäßig über das sonst non-obligatory erhältliche 8-Gang Steptronic
Sport Getriebe inklusive Schaltwippen und Launch Management. Der
Allradantrieb BMW xDrive trägt maßgeblich zur vielseitigen
Sportlichkeit des BMW X3 und BMW X4 bei. Seine präzise elektronische
Steuerung sorgt für eine besonders sportliche und markentypische
Kraftverteilung. Ihre hinterradbetonte Auslegung ermöglicht vor allem
bei dynamischer Kurvenfahrt ein besonders intensives Fahrerlebnis.
Darüber hinaus optimiert BMW xDrive neben der Fahrstabilität auch
die Traktion auf unbefestigtem Terrain.

Erstmals Driving Assistant Skilled verfügbar.

Bei der Auffrischung des BMW X3 und des BMW X4 hat BMW das
Angebot an modernen Fahrerassistenzsystemen zur Steigerung von Komfort
und Sicherheit neu geordnet und nochmals deutlich erweitert. Der
erstmals als Possibility in diesen Baureihen verfügbare Driving Assistant
Skilled * bietet dem Fahrer in Fahrsituationen mit bewusstem
Wunsch nach Unterstützung eine komfortable Entlastung und erhöhte
Sicherheit. Zusätzlich zum ebenfalls optionalen Driving Assistant
bietet er unter anderem die Aktive Geschwindigkeitsregelung mit einer
verbesserten Funktionalität in der Stadt, die Kreuzungswarnung mit
zusätzlicher Metropolis-Bremsfunktion, den Rettungsgassenassistent sowie den
verbesserten Lenk-/ Spurführungsassistenten. Einen Überblick über die
aktivierten Assistenzsysteme des Driving Assistant Skilled und
ihre Funktionalität bietet die 3D-Umgebungsvisualisierung Assisted
View im Instrumentenkombi. Der Parking Assistant beinhaltet jetzt
den Rückfahrassistenten, der das Zurückfahren einer zuvor vorwärts
absolvierten Wegstrecke unterstützt. Neu im BMW X3 und BMW X4
ist zudem der optionale BMW Drive Recorder, der Videobilder rund um
das Fahrzeug erstellt.

  • zunächst verfügbar für BMW X3/X4 M40i, M40d

    BMW Reside Cockpit Plus
    mit 10,25 Zoll großem Show serienmäßig.

    Mit dem BMW Reside Cockpit Plus als Serienausstattung und einer
    intelligenten Vernetzung inklusive innovativer digitaler Companies auf
    Foundation des BMW Working System 7 bieten der BMW X3 und der BMW X4
    jetzt eine besonders intensive Interaktion zwischen Fahrer und
    Fahrzeug. Das BMW Reside Cockpit Plus umfasst das Bediensystem iDrive
    mit einem jetzt mindestens 10,25 Zoll großen Management Show und einem
    Contact Controller sowie ein Instrumentenkombi in Black Panel Optik mit
    einem 5,1 Zoll-Farbdisplay in seinem Zentrum. Ergänzt werden kann das
    BMW Reside Cockpit Plus auf Wunsch durch das BMW Head-Up Show.
    Non-compulsory bietet das BMW Reside Cockpit Skilled einen vollständig
    digitalen Anzeigenverbund, das hochauflösende Kombiinstrument hinter
    dem Lenkrad und das Management Show haben jeweils eine
    Bildschirmdiagonale von 12,3 Zoll.

    Neue
    Technology de
    r
    Navigation
    mit
    BMW Maps.
    Eine der wichtigsten Neuerungen im
    Bereich der digitalen Companies ist BMW Maps. Das cloudbasierte System
    ermöglicht eine signifikante Efficiency-Verbesserung, eine hohe
    Genauigkeit und eine vereinfachte Zieleingabe. Die neue Technology des
    Navigationssystems bietet eine extrem schnelle und dynamische
    Routenberechnung, die auf der Foundation von präzisen, in kurzen
    Intervallen gelieferten Echtzeit-Verkehrsdaten erfolgt. Zusätzlich
    unterstützt BMW Maps mit Linked Parking den Fahrer noch intensiver
    bei der Suche nach einem freien Parkplatz in der Nähe seines Zielorts.

    Smartphone-Anbindung und Integration von third Get together Diensten.

    Das BMW Reside Cockpit Plus und BMW Reside Cockpit Skilled
    bieten eine optimierte, kabellose Smartphone-Integration über Apple
    CarPlay. Der Fahrer kann alle wichtigen Informationen der
    bereitgestellten Apps auf dem Management Show sowie in clever
    aufbereiteter Kind auch im Instrumentenkombi sowie auf dem optionalen
    BMW Head-Up Show sehen.

Mit Android Auto™ hat die BMW Group ihr Angebot nahtloser Vernetzung
im Fahrzeug um einen weiteren kundenrelevanten Service erweitert und
bietet eine einfache und sichere Nutzung von Smartphone Funktionen wie
Musik, Medien oder Messaging Apps während der Fahrt. Highlights in dem
Zusammenspiel von Android Auto und BMW sind die komfortable und
kabellose Vernetzung sowie die intelligente Integration der Google
MapsTM Navigationshinweise im BMW Head-up Show.

Durch die Tiefenintegration von Amazon Alexa ist es möglich, den
Sprachdienst von Amazon im Fahrzeug so zu nutzen, wie der Kunde
es bereits zu Hause gewohnt ist. Mit Hilfe der My BMW App, die in über
40 Ländern sowohl für iOS- wie auch Android-Betriebssysteme zur
Verfügung steht, kann Amazon Alexa im Fahrzeug in wenigen Schritten
installiert werden. Außerdem ist die My BMW App eine universelle
Schnittstelle zum Fahrzeug. Sie bietet jederzeit Informationen über
den Fahrzeugzustand und ermöglicht je nach Ausstattung zudem
Funktionen per Fernzugriff wie Fahrzeugortung, Ver- und Entriegeln der
Türen oder Aufnahmen der Fahrzeugumgebung (Distant 3D View).

Mehr Funktionalität für den
BMW Clever Private Assistant
.

Der BMW Clever Private Assistant gewinnt auch im BMW X3
und BMW X4 everlasting an zusätzlichen Fähigkeiten und sorgt so für eine
noch intensivere Bindung zwischen Fahrer und Fahrzeug. Mit dem
digitalen Begleiter lassen sich mit natürlich gesprochenen Anweisungen
jetzt unter anderem die Klimaanlage regulieren, die Fenster öffnen und
schließen oder die Fahrerlebnisschalter-Modi wechseln. Er kann auch
die neue Information-App aufrufen, die den Passagieren aktuelle Nachrichten
vorliest, und Routinen erlernen, die in bestimmten Situationen Komfort
und Fahrfreude erhöhen.

Distant Software program Improve
aktualisiert „over-the-air“.

Seit 2018 und der Einführung des BMW Working System 7 ist es
den Fahrern von BMW Modellen möglich, ihr Fahrzeug mithilfe von Distant
Software program Improve immer auf dem neuesten Softwarestand zu halten. Auch
im BMW X3 und BMW X4 können Upgrades von neuen Diensten bis hin zu
verbesserten Fahrzeugfunktionen unterschiedliche Inhalte umfassen und
„over-the-air“ geladen werden. Darüber hinaus bietet intelligente
Vernetzung die Möglichkeit, zusätzliche Fahrzeugfunktionen
nachträglich ins Fahrzeug zu integrieren. Zu den auf digitalem Wege
nachrüstbaren Optionen gehören unter anderem der Fernlichtassistent
und der BMW Drive Recorder.

advertising
Der neue BMW X3 und der neue BMW X4. – Auto Information by Automobilnews.eu
Comments

TOP STORIES

To Top