P90367017-road-america-usa-21st-september-tc-america-bmw-m240i-racing-copart-bimmerworld-racing-classic-bmw-2250px.jpg
GENERAL

BMW Motorsport Information – Ausgabe 34/2019. – Auto Information by Automobilnews.eu

Bild

BMW Motorsport Information – Ausgabe 34/2019.


Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship,
in der ABB FIA Components E Championship oder in unzähligen weiteren
Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Groups und Fahrer um Punkte,
Siege und Titel. Auch abseits der Strecke sorgen die Mitglieder der
großen BMW Motorsport Familie rund um den Globus für Schlagzeilen.
Mit den „BMW Motorsport Information“ fassen wir für Sie die Geschehnisse
kompakt und informativ zusammen. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden. 

 

Alessandro Zanardi: Neuer Weltrekord im Langstrecken-Triathlon.

Nur eine Woche nach dem Gewinn von zwei weiteren Weltmeistertiteln im
Paracycling hat BMW Werksfahrer Alessandro Zanardi (ITA) einen neuen
Weltrekord im Langstrecken-Triathlon aufgestellt. Am Samstag nahm
Zanardi am „Ironman Italy Emilia-Romagna“ in Cervia (ITA) teil und
unterbot dabei seine eigene Bestmarke aus dem vergangenen Jahr. Der
BMW Markenbotschafter absolvierte die 3,Eight Kilometer Schwimmen im
Mittelmeer, 180 Kilometer Radfahren mit seinem Handbike und die
abschließende 42,2 Kilometer lange Marathondistanz mit dem
Rennrollstuhl in 8:25,30 Stunden. Das ist die schnellste bisher von
einem körperlich beeinträchtigten Triathleten erreichte Zeit. Zanardi
gehörte zu den absoluten Prime-Athleten der Veranstaltung und belegte im
Feld von 2.560 Teilnehmern den achten Gesamtrang. „Ich freue mich
riesig“, sagte Zanardi danach. „Es warfare zunächst ein schwieriges
Rennen, denn das Meer warfare recht aufgewühlt. Damit hatten alle zu
kämpfen, aber vor allem ich ohne Beine. Deshalb habe ich im Vergleich
zum vergangenen Jahr zehn Minuten verloren. Aber dann warfare ich mit dem
Handbike superschnell unterwegs, und auch die Laufstrecke warfare nicht
schlecht. Wenn man in Betracht zieht, dass ich dieses Jahr überhaupt
nicht mit dem Rennrollstuhl trainiert habe, da ich mich auf die
Paracycling-WM konzentriert hatte, bin ich nicht nur sehr zufrieden,
sondern auch ein bisschen überrascht. Ich bin natürlich recht müde,
aber sehr glücklich.“

 

Nach nur einer Nacht Erholung trat Zanardi am Sonntag beim Ironman
70.Three über die halbe Distanz an. Er benötigte dafür 4:31,38 Stunden.

 

BMW Sim-Racing: Bühne frei für das „BMW Driving Expertise
120 at Highway Atlanta”.

Am kommenden Sonntag steht das nächste Sim-Racing-Occasion auf dem
Programm, das BMW Motorsport gemeinsam mit iRacing ausrichtet. Beim
„BMW Driving Expertise 120 at Highway Atlanta“ wechseln sich Sim Racer
aus aller Welt in Zweier-Groups am Steuer des BMW M8 GTE ab. Die Sieger
des „Prime-Splits“, in dem die am höchsten gerankten Teilnehmer an den
Begin gehen, dürfen sich auf eine Fahrt in einem echten BMW Rennwagen
freuen und erhalten je ein BMW M Race Observe GT Coaching (Degree 1) mit
dem BMW M4 GT4. Auch ein Überraschungsteam aus BMW Werksfahrern wird
mit dem BMW M8 GTE antreten. Los geht es am Sonntag (29. September) um
15 Uhr mit einem kurzen Qualifying, danach geht es direkt ins
zweistündige Rennen. Ende Mai waren über 140 Groups beim „BMW 120 at Le
Mans“ dabei, den Sieg sicherten sich damals Alexander Voss und Laurin
Heinrich (beide GER). Das „BMW Driving Expertise 120 at Highway
Atlanta“  wird reside auf Twitch und YouTube zu sehen sein.

 

Worldwide GT Open: Punkte in der Regenlotterie.

Schwere Regenfälle und eine Security-Automotive-Section machten den ersten Lauf
der Worldwide GT Open auf dem “Circuit de Catalunya“ nahe
Barcelona (ESP) zur Lotterie. Auf abtrocknender Strecke entschied sich
das Workforce von Šenkýř Motorsport dafür, auf Slicks zu wechseln, so dass
am Ende für Richard Gonda (SLO) und BMW Motorsport Junior Fahrerin
Beitske Visser (NED) im BMW M6 GT3 ein Punkterfolg und der siebte Rang
zu Buche standen. Im zweiten Rennen belegte das Duo den neunten Platz.

 

TC America: Dreifach-Triumph für den BMW M240i Racing.

Der BMW M240i Racing hat im Samstagsrennen der TC America in Highway
America (USA) einen Dreifachsieg gefeiert. Nach 14 Runden überquerte
James Clay (USA) vom Workforce Copart / BimmerWorld Racing als Erster die
Ziellinie. Auf Platz zwei folgte mit einem Abstand von lediglich 0,232
Sekunden Toby Grahovec (USA) von Basic BMW. Im vom Workforce Rooster Corridor
Racing eingesetzten #80 BMW M240i Racing machte Johan Schwartz (DEN)
auf dem dritten Rang den BMW Erfolg in der TC-Klasse perfekt. Der
zweite Lauf des Wochenendes warfare bei Redaktionsschluss noch nicht beendet.

 

GT4 America: Podesterfolg für den BMW M4 GT4.

Sean Quinlan und Gregory Liefooghe (beide USA) hatten beim
Rennwochenende der GT4 America SprintX & East allen Grund zum
Jubeln: Nach 19 Runden in Highway America (USA) gelang ihnen im
Samstagsrennen als Drittplatzierte im #19 BMW M4 GT4 von Stephen
Cameron Racing der Sprung auf das Treppchen. Mit dem Podesterfolg
sicherten sie sich zugleich den Sieg in der Professional-Am-Kategorie.
Gesamtrang fünf ging an Justin Raphael (USA) und Stevan McAleer (GBR)
von Basic BMW. Ihre Teamkollegen Chris Ohmacht und Toby Grahovec
(beide USA) belegten den achten Platz.

 

Im ersten Lauf der GT4 America Dash warfare Sean Quinlan (USA) im #19
BMW M4 GT4 von Stephen Cameron Racing bestplatzierter BMW Fahrer. Er
kam nach 22 Runden auf dem zwölften Gesamtrang ins Ziel, der
gleichbedeutend mit Place fünf in der Am-Klasse warfare. Das jeweils
zweite Rennen der Serien warfare bei Redaktionsschluss noch nicht beendet.

 

Blancpain GT World Problem America: Prime-10-Ergebnis für den
BMW M6 GT3.

Schwieriges Rennen für die BMW Groups in der Blancpain GT Problem
America: Henry Schmitt und Gregory Liefooghe (beide USA) kamen im BMW
M6 GT3 vom Workforce Stephen Cameron Racing als bestplatzierte BMW Fahrer
in der Gesamtwertung auf der zehnten Place ins Ziel. Mit Rang 13 im
ersten Rennen sicherten sich Naoto Takeda und Takuya Shirasaka (beide
JPN) im #96 BMW M6 GT3 von Turner Motorsport den ersten Platz in der
Am-Wertung. Der zweite Lauf der Blancpain GT Problem America in Highway
America (USA) warfare bei Redaktionsschluss noch nicht gestartet.

 

BMW Motorsport Information – Ausgabe 34/2019. – Auto Information by Automobilnews.eu
Comments

TOP STORIES

Bild
To Top
SELECT LANGUAGE »