P90492236-international-gs-trophy-2024-in-namibia-01-2023-2666px.jpg
GENERAL

BMW Motorrad Worldwide GS Trophy 2024 Namibia. – Auto Information by Automobilnews.eu

BMW Motorrad Worldwide GS Trophy 2024 Namibia.


München. Der Austragungsort der
BMW Motorrad Worldwide GS Trophy 2024 steht fest: Das
Offroad-Abenteuer führt diesmal nach Namibia. Nachdem die
Worldwide GS Trophy alle befahrbaren Kontinente rund um den Globus
bereist hat, kehrt sie 2024 dorthin zurück, wo im Jahr 2008 alles
begann – nach Afrika.

Namibia begeistert unter anderem mit wunderschönen Landschaften und
einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Und wenn die heißen Tage
von tiefroten Sonnenuntergängen beendet werden, spannt sich in der
Nacht ein überwältigender Sternenhimmel über dem im südwestlichen
Afrika an der Atlantikküste gelegenen Paradies auf. Kurzum: Die Reise
ins faszinierende Namibia wird in vielerlei Hinsicht ein absolut
einzigartiges Erlebnis werden – intestine gewürzt mit einer gehörigen
Portion SpiritOfGS.

Nationale Qualifyings und erstmaliges internationales Qualifying für
ein Worldwide Workforce bei den BMW Motorrad Days 2023.

Bis zum offiziellen Begin der BMW Motorrad Worldwide GS Trophy
2024 dauert es jedoch noch ein wenig. Einen Vorgeschmack darauf bieten
die nationalen und regionalen Qualifyings. Weltweit finden 15
nationale sowie ein internationales Qualifying statt, bei denen sich
die geübten Enduristinnen und Enduristen beweisen können.

Wer die Navigationsübungen mit dem GPS, Geländefahrten und technische
Prüfungen am besten meistert, sichert sich einen Platz in einem der 22
Länder-Groups. Die Damenteams, die sich auf nationaler Ebene
durchsetzen, gewinnen schließlich eine Reise zum internationalen
Feminine-Qualifying. Dort werden insgesamt sechs Damen-Groups ermittelt,
die gemeinsam mit den 16 Herren-Groups die heißbegehrten Plätze im
Flugzeug nach Namibia ergattern.

Die Qualifyings zur
BMW Motorrad Worldwide GS Trophy 2024
sind für folgende Länder bzw. Regionen bestätigt:

Brasilien

BeNeLux

China

Deutschland
Frankreich

Italien

Indien

Japan

Lateinamerika

          Chile

          Costa Rica

El Salvador

          Guatemala

          Kolumbien

          Panama

          Paraguay

          Peru

Mexiko

Mittlerer Osten

          Abu Dhabi

          Dubai

          Bahrain

          Jordanien

          Kuwait

          Libanon

          Oman

          Pakistan

          Qatar

          Saudi-Arabien

Südafrika

Südkorea

UK

USA

 

Für alle diejenigen, die ihr Heimatland auf der Liste der nationalen
oder regionalen Qualifyings nicht entdeckt haben, besteht indes kein
Grund zum Trübsal blasen. Denn im Rahmen der vom 7. bis 9. Juli 2023
in Berlin stattfindenden BMW Motorrad Days bietet BMW Motorrad vom 6.
bis 8. Juli 2023 erstmalig ein internationales Qualifying an, um noch
mehr begeisterten Enduristinnen und Enduristen eine Likelihood auf die
Teilnahme an der Int. GS Trophy 2024 im sogenannten Worldwide Workforce
zu ermöglichen. Auf der gstrophy.com wird hierzu im März
2023 ein Hyperlink zur Anmeldeseite hinterlegt.

BMW Motorrad Worldwide GS Trophy 
2024 Namibia
.

Schroffe Felsen, tiefe Täler, reißende Flüsse und die traumhafte
Mittelmeerküste bildeten das herausfordernde Terrain der
BMW Motorrad Worldwide GS Trophy vom 4. bis zum 10. September 2022
in Albanien und forderten den insgesamt 57 Teilnehmerinnen und
Teilnehmern alles ab.

Gänzlich andere Bedingungen wird indes Namibia den GS Fahrerinnen und
Fahrern bieten, wie Dr. Ralf Rodepeter, Leiter Markenführung
BMW Motorrad, erläutert: „Nach Tunesien, Südafrika, Patagonien,
Kanada, Thailand, der Mongolei, Neuseeland und zuletzt Albanien hielt
BMW Motorrad wieder Ausschau nach perfektem GS Terrain und fand es im
schönen Namibia. Unzählige Offroad-Kilometer mit anspruchsvollen
Streckenprofilen durch traumhafte Landschaften mit einer
faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt werden auch diesmal für eine
spannende GS Trophy sorgen.“

Über Namibia:

Namibia liegt an der Atlantikküste und grenzt im Süden und Südosten
an Südafrika, im Osten an Botswana, im Nordosten an Sambia und im
Norden an Angola. Seit 1990 ist der Staat eine semipräsidentielle
Republik und verfügt über stabile politische Verhältnisse. In dem sehr
dünn besiedelten Land breitet sich zwischen den beiden Wüsten Kalahari
im Osten und der Namib im Westen – die als älteste Wüste der Welt gilt
–das durchschnittlich 1.700 Meter hohe Binnenhochland aus. Im Gebiet
der rund 300.000 Einwohner zählenden Hauptstadt Windhoek steigt das
Hochland sogar bis auf mehr als 2.000 Meter an.

Namibias Klima ist subtropisch kontinental und überwiegend heiß und
trocken. Jedoch herrschen zwischen den einzelnen Landesteilen
deutliche Unterschiede. Sowohl in der Namib als auch in der Kalahari
sind Niederschläge wüstentypisch selten und an der Atlantikküste weht
ganzjährig ein hotter, kräftiger Wind. In den Sommermonaten Dezember
und Januar werden Temperaturen von 30 Grad Celsius und mehr erreicht
und selbst in den Wintermonaten Juli und August steigt das Thermometer
auf 25 Grad. Im Winter ist im Binnenhochland mit Frost und bisweilen
sogar Schneefall zu rechnen.

Namibia verfügt über einige Nationalparks, Wildparks und
Naturreservate, die teils zum UNESCO-Welterbe zählen, wie etwa der
Sossusvlei-Nationalpark mit seinem mehr als 5 Millionen Jahre alten,
orangefarbenen Sand. Weitere Nationalparks sind die Skelettküste, der
Namib-Naukluft-Nationalpark sowie der Etosha-Nationalpark. Außerdem
gehört die Area zwischen der Namib-Wüste und dem Atlantik weltweit
zu den Gebieten mit den besten klimatischen Voraussetzungen für
astronomische Beobachtungen. In eigens dafür errichteten Astrocamps
widmen sich astronomisch Interessierte dem einzigartigen Nachthimmel
und der Sternenkunde.

In Namibia herrscht Linksverkehr und das intestine ausgebaute namibische
Straßennetz umfasst rund 45.000 km. Allerdings sind nur
Nationalstraßen, einige Hauptstraßen sowie die wichtigsten
innerstädtischen Straßen asphaltiert, während rund 80 Prozent der
Straßen aus Pisten mit einer Kiestragschicht bestehen. Ideales Terrain
additionally für die BMW Motorrad Worldwide GS Trophy 2024.

Hauptstadt:                                 Windhoek

Einwohnerzahl:                           ~ 2,3 Millionen

Größe:                                        824.116 km²

Währung:                                    Namibia-Greenback (NAD)

Sprache:                                     Englisch (Amtssprache, Afrikaans,

Deutsch sowie zahlreiche Weitere).

Über
die BMW Motorrad Worldwide GS Trophy
.

Die BMW Motorrad Worldwide GS Trophy ist ein Occasion, das den
Spirit der legendären BMW Motorrad GS Modelle zelebriert. Sie umfasst
alles, wofür eine BMW GS steht: Fahrspaß, Abenteuer und
Herausforderungen. Die BMW Motorrad Worldwide GS Trophy 2024
Namibia ist die neunte Auflage. Die früheren Occasions fanden 2022 in
Southeast Europe (Albanien), 2020 in Ozeanien (Neuseeland), 2018 in
Zentralasien (Mongolei), 2016 in Südostasien (Thailand), 2014 in
Nordamerika (Kanada), 2012 in Südamerika (Chile, Argentinien), 2010 in
Südafrika (Südafrika, Swasiland, Mosambik) und 2008 in Nordafrika
(Tunesien) statt. Bei der aktuellen Ausgabe treten 22 Groups an mit 60
Fahrerinnen und Fahrern aus aller Welt. Das Fahrerfeld ergänzen u. a.
die GS Trophy Marshals, Medienvertreter, Ärzte, Sponsoren sowie eine
Foto- und Filmcrew.

Die BMW Motorrad Worldwide GS Trophy ist kein Rennen, sondern ein
Teamwettbewerb, bei dem ein internationales Aufgebot an
Offroad-Enthusiasten in verschiedenen Sonderprüfungen gemeinsam einen
Wettkampf bestreitet. Nicht alle dieser Prüfungen sind reine
Fahrtests. Es geht auch um Wissen und Teamwork. Da die Wettbewerber
viel gemeinsame Zeit erleben und zudem in einem Biwak übernachten,
fördert diese Abenteuerveranstaltung zudem das Gefühl der
Zusammengehörigkeit. Hier treffen Menschen, Kulturen und
Motorradfahrer aus der ganzen Welt zusammen und nicht selten werden
dabei Freundschaften fürs Leben geschlossen.

Aus den Erfahrungen der vergangenen GS Trophy Veranstaltungen wird am
Ende das Workforce am erfolgreichsten sein, das mit solider Vorbereitung,
ausgezeichneter Teamarbeit und fahrerischem Vermögen die besten
Leistungen bringt und dabei mit einem großartigen und
länderübergreifenden Kameradschaftsgeist auch noch jede Menge Spaß hat.

Dabei sein!

In noch folgenden Pressemitteilungen liefert BMW Motorrad Particulars zu
den GS Motorrädern, die zum Einsatz kommen, der Ausstattung, die den
Teilnehmern helfen soll, das Occasion zu meistern, und nähere
Informationen zu den teilnehmenden Ländern und ausgewählten Groups. BMW
Motorrad bietet während des Occasions ein Mehrkanal-Medienerlebnis,
dessen Particulars zeitnah veröffentlicht werden. Das Spektrum reicht von
Stay Streamings und aktuellen Social Media Postings über regelmäßige
schriftliche Mitteilungen bis hin zu professionell gedrehten und
bearbeiteten Videozusammenfassungen für jeden Tag.

 

Mehr über das Occasion und die Groups liefert die eigens eingerichtete
Webseite gstrophy.com.

Unmittelbar im Anschluss an die BMW Motorrad Worldwide GS
Trophy 2024 Namibia bietet BMW Motorrad auch dieses Mal wieder die
„Comply with the Trails“ Touren an, bei denen sich Kunden mit den
originalen GS Trophy Motorrädern auf die Spuren des Wettbewerbs
begeben können.

 

 

Weiteres Pressematerial zu den BMW Motorrädern sowie der
BMW Motorrad Fahrerausstattung finden Sie im BMW Group PressClub unter
www.press.bmwgroup.com.

 

 

/firm/bmw-group/



advertising
BMW Motorrad Worldwide GS Trophy 2024 Namibia. – Auto Information by Automobilnews.eu
Comments

TOP STORIES

To Top