P90399175-the-new-bmw-m3-competition-sedan-and-the-new-bmw-m4-competition-coup-09-2020-2250px.jpg
GENERAL

BMW auf der 16. Auto China Beijing 2020. – Auto Information by Automobilnews.eu

BMW auf der 16. Auto China Beijing 2020.


München. Mit Modellneuheiten und Konzepten für extrem
sportliche Fahrfreude und nachhaltige Mobilität präsentiert sich der
Premium-Automobilhersteller BMW auf der Auto China 2020 in Beijing. Im
Mittelpunkt des Auftritts auf der internationalen Fachausstellung in
der chinesischen Hauptstadt steht die gemeinsame Weltpremiere der
neuen BMW M3 Competitors Limousine (Kraftstoffverbrauch kombiniert:
10,2 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 234 g/km) und des
neuen BMW M4 Competitors Coupé (Kraftstoffverbrauch kombiniert:
10,2 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 234 g/km).
Außerdem absolvieren die neue BMW 5er Limousine in der Ausführung für
den chinesischen Markt, der neue BMW 6er Gran Turismo und der neue BMW
M5 Competitors (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,6 – 10,5 l/100 km;
CO2-Emissionen kombiniert: 242 – 239 g/km) ihre
China-Premiere in Beijing. Den wachsenden Stellenwert von
Elektromobilität im Premium-Phase unterstreicht die Präsentation des
in China gefertigten BMW iX3 und der Studie BMW Idea i4.

Nach einer pandemie-bedingten Verlegung des Messetermins vom Frühjahr
in den Herbst findet die Auto China 2020 vom 26. September bis zum
5. Oktober im China Worldwide Exhibition Heart statt. Auf einer
Ausstellungsfläche von mehr als 200 000 Quadratmetern zeigen dort
Automobilhersteller, Zulieferer und Dienstleister aus aller Welt ihre
neuen Modelle, Produkte und Technologien. Das Messekonzept beinhaltet
strenge Hygienevorschriften und einen hohen Einsatz von digitaler
Technologie. Auf dem Ausstellungsstand von BMW wurde die Rolle des
Moderators auf den in zahlreichen aktuellen Modellen verfügbaren
digitalen Begleiter BMW Clever Private Assistant übertragen.

Weltpremiere: Die neue BMW M3 Competitors Limousine und das
neue BMW M4 Coupé.
Zu den Highlights der
Auto China 2020 gehört die gemeinsame Weltpremiere zweier
Hochleistungs-Sportwagen der BMW M GmbH. Erstmals werden die neue
BMW M3 Competitors Limousine und das neue BMW M4 Competitors Coupé
vorgestellt. Mit den beiden Excessive-Efficiency-Modellen im
Premium-Phase der Mittelklasse erreicht die M typische Kombination
aus rennstrecken-orientierter Efficiency und souveräner
Alltagstauglichkeit ein bislang unerreichtes Niveau. Ihre Weltpremiere
in Beijing unterstreicht die wachsende Bedeutung des chinesischen
Automobilmarktes für das Produktangebot der BMW M GmbH.

Die neue BMW M3 Competitors Limousine und das neue BMW M4 Competitors
Coupé werden von einem Reihensechszylinder-Triebwerk mit M TwinPower
Turbo Technologie und Hochdrehzahl-Charakteristik angetrieben, das
eine Höchstleistung von 375 kW/510 PS mobilisiert und ein maximales
Drehmoment von 650 Nm bereithält. Die Kraftübertragung auf die
Hinterräder erfolgt über ein 8-Gang M Steptronic Getriebe mit
Drivelogic. Beide Modelle beschleunigen in jeweils 3,9 Sekunden von
null auf 100 km/h.

Die für BMW M Vehicle typische Einheit aus Dynamik, Agilität und
Präzision, ein über den gesamten Querbeschleunigungsbereich linearer
Aufbau von Querkräften und ein bis in den Grenzbereich hinein
neutrales Eigenlenkverhalten werden durch die extrem hohe
Torsionssteifigkeit der Karosserie und Fahrwerksanbindung begünstigt.
Zur Serienausstattung gehören außerdem ein Adaptives M Fahrwerk, die M
Servotronic Lenkung und geschmiedete M Leichtmetallräder in der Größe
18 Zoll an der Vorder- und 19 Zoll an der Hinterachse.

Ein eigenständiges Design mit zahlreichen M typischen und aus dem
Rennsport adaptierten Particulars weist unverkennbar auf die gesteigerten
Efficiency-Eigenschaften der beiden Modelle hin. Zum emotionsstarken
Fahrerlebnis trägt außerdem ein neues Bedienkonzept bei, das dem
Fahrer maximale Freiheit bei der Konfiguration eines individuellen
Fahrzeug-Setups bietet.

China-Premiere: Die neue BMW 5er Reihe in der Ausführung für
den chinesischen Markt.
Auch die jüngste
Modellgeneration der BMW 5er Reihe für den chinesischen Automobilmarkt
absolviert ihren ersten öffentlichen Auftritt in Beijing. Mit frischen
Akzenten im Design und zahlreichen Technologie-Innovationen bietet sie
ideale Voraussetzungen, um ihre Place als erfolgreichste
Enterprise-Limousine in China weiter auszubauen. Den besonderen
Anforderungen entsprechend weisen die für den chinesischen Markt
vorgesehenen Versionen der BMW 5er Reihe spezifische Particulars auf. Dazu
zählen neben dem um 130 Millimeter verlängerten Radstand auch einige
hochwertige Ausstattungsoptionen wie zum Bespiel das Panorama-Glasdach
Skylounge oder das Fond-Leisure Skilled mit zwei
neigungsverstellbaren Contact-Bildschirmen. Gleichzeitig übernimmt der
neue BMW 5er für China das präsentere Außendesign, den in vielen
Particulars verfeinerten Innenraum, die gesteigerte Effizienz sowie die
zahlreichen Neuerungen in den Bereichen Fahrerassistenz, Bedienung und
Vernetzung, die die jüngste Modellgeneration auszeichnen.

Eine präsentere BMW Niere sowie neugestaltete Scheinwerfern und
Heckleuchten verhelfen der neuen Modellgeneration jetzt zu einem
nochmals attraktiveren Erscheinungsbild. Hinzu kommen vielfältige
Möglichkeiten zur Individualisierung. So wird beispielsweise der
exklusiv dem chinesischen Markt vorbehaltene BMW 535Le mit
215 kW/292 PS starkem Plug-in-Hybridantrieb (Kraftstoffverbrauch
kombiniert: 1,5 l/100 km, Stromverbrauch kombiniert: 15 kWh/100 km,
CO2-Emissionen aus Kraftstoff kombiniert: 36 g/km) unter
anderem mit dem M Sportpaket kombinierbar sein. Die jüngsten
Fortschritte in den Bereichen Bedienung und Vernetzung zeigen sich im
BMW Working System 7 mit seiner Vielzahl an neuen Funktionen und
digitalen Companies, zu denen auch der weiterentwickelte BMW
Clever Private Assistant – jetzt mit neuen grafischen
Darstellungen, einer nochmals freieren Spracheingabe und zusätzlichen
Funktionen – gehört.

Gemeinsam mit der neuen BMW 5er Reihe für den chinesischen Markt
werden auf der Auto China 2020 auch der neue BMW 6er Gran Turismo und
der neue BMW M5 Competitors vorgestellt. Auch diese Modelle
profitieren von einem präzise modifizierten Design, neuen
Möglichkeiten zur Individualisierung und den jüngsten Entwicklungen in
den Bereichen Fahrerassistenz, Bedienung und Vernetzung.

Der BMW iX3: Das erste vollelektrisch angetriebene BMW X
Modell, made in China.
Die konsequente
Fortsetzung der aktuellen Elektrifizierungsstrategie untermauert BMW
auf der Auto China 2020 mit einem Serien- und einem Konzeptfahrzeug,
die markentypische Fahrfreude mit lokal emissionsfreiem Antrieb
ermöglichen. Elektromobilität in einem Sports activities Exercise Car (SAV)
ist schon bald mit dem BMW iX3 (Kraftstoffverbrauch kombiniert:
0,0 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 17,8 – 17,5 kWh/100 km;
CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km) erlebbar. Das erste BMW
X Modell mit vollelektrischem Antrieb kombiniert lokal emissionsfreie
Fahrfreude mit BMW typischer Sportlichkeit sowie mit dem Komfort, der
vielseitigen Funktionalität und der Geräumigkeit eines SAV.

Im BMW iX3 kommt erstmals die fünfte Technology der BMW eDrive
Technologie zum Einsatz. Mit der jüngsten Entwicklungsstufe des
Elektromotors, der Leistungselektronik, der Ladetechnologie und des
Hochvoltspeichers werden deutliche Fortschritte in den Bereichen
Leistungscharakteristik, Stromverbrauch und Reichweite erzielt. Der
neue elektrische Antrieb weist eine gegenüber der Vorgängergeneration
um 30 Prozent gesteigerte Leistungsdichte auf, erzeugt eine
Höchstleistung von 210 kW/286 PS und beschleunigt den BMW iX3 in
6,8 Sekunden von null auf 100 km/h. Mit dem neuen Hochvoltspeicher,
dessen Brutto-Energiegehalt 80 kWh beträgt, und dank der hohen
Effizienz des Antriebs kommt der BMW iX3 auf eine Reichweite von bis
zu 460 Kilometern im Testzyklus WLTP und bis zu 520 Kilometern im
Testzyklus NEFZ.

Die Markteinführung des BMW iX3 beginnt noch im Laufe des Jahres 2020
mit dem Verkauf auf dem chinesischen Automobilmarkt. Er wird als
erstes Modell der Marke am chinesischen Fertigungsstandort Shenyang
des Joint Ventures BMW Brilliance Automotive auch für den weltweiten
Export produziert.

Das BMW Idea i4: Ausblick auf eine neue Ära der Fahrfreude.

Einen Ausblick auf weitere
Möglichkeiten, lokal emissionsfreie Fahrfreude in einem
Premium-Automobil von BMW zu genießen, bietet das ebenfalls auf der
Auto China 2020 gezeigte BMW Idea i4. Die Studie ist Vorbote des
BMW i4, der als rein elektrisch angetriebenes Gran Coupé für die
Premium-Mittelklasse von 2021 an produziert wird. Mit diesem Modell
erreicht die vollelektrische Mobilität den Kern der Marke BMW.

Ausbalancierte Proportionen, ein ausdrucksstarkes Erscheinungsbild
und Liebe zum Element kennzeichnen das in einer klaren Formensprache
gestaltete Exterieur des BMW Idea i4. Fließende Linien
signalisieren Dynamik, vier Türen unterstreichen die Funktionalität
und Alltagstauglichkeit. Die Fahrzeugfront wird von der großen BMW
Niere dominiert, die geschlossen ist und mit ihrer integrierten
Sensorik als Intelligenzfläche für fortschrittliche
Fahrerassistenzsysteme dient. Im Innenraum sorgt das groß
dimensionierte Curved Show für eine Neuinterpretation der BMW
typischen Fahrerorientierung.

Auch mit seiner Antriebstechnik läutet das BMW Idea i4 eine neue
Ära der markentypischen Fahrfreude ein. BMW eDrive Technologie der
fünften Technology garantiert eine einzigartige Kombination aus
Dynamik und Effizienz. Eine Höchstleistung von bis zu 530 PS, eine
Beschleunigung von null auf 100 km/h in rund vier Sekunden und eine
Höchstgeschwindigkeit von mehr als 200 km/h zeugen von souveräner
Sportlichkeit, die mit extrem spontaner Kraftentfaltung und nahezu
geräuschlos erzeugt wird. Kombiniert wird sie mit einer Reichweite von
bis zu 600 Kilometer im Testzyklus WLTP.

advertising
BMW auf der 16. Auto China Beijing 2020. – Auto Information by Automobilnews.eu
Comments

TOP STORIES

To Top